Selbstbehauptungskurs Klasse 2

Kinder stark und sensibel machen für schwierige Situationen, das war eines der Ziele dieses Selbstbehauptungskurses.

Eine tolle Aktion , die uns der Förderverein für die zweiten Klassen ermöglichte.

„Wehr dich- aber richtig“ Ein Projekt mit den 2. Klassen

 

Die beste Prävention ist, die Kinder auf mögliche Gefahren im Alltag kindgerecht vorzubereiten und ihre Selbstständigkeit zu stärken. Stark aufzutreten und klare Ansagen zu machen, gehört zu Hauptzielen des Projekts. Die Initiative soll nicht auf konkrete Fälle von Gewalt reagieren, sondern vielmehr präventiv wirken, um möglichen Gefahren vorzubeugen.

Um eine gute Nachhaltigkeit zu ermöglichen, ist eine Zusammenarbeit der Eltern mit den Gewaltschutztrainern sinnvoll. Aus diesem Grund, erfolgte die Einstimmung auf das Projekt an Elternabenden. Hierbei wurden die Inhalte vorgestellt und sinnvolle Absprachen zwischen Eltern und Kindern angeregt.

In 4 Unterrichtsstunden pro Klasse, wurde anhand von Rollenspielen, mit den Kindern Lösungen für Konfliktsituationen erarbeitet. Hierbei wurde darauf geachtet, die Kinder behutsam an das Thema heranzuführen. Auf dramatische Schilderungen und Darstellungen von Angstsituationen wurde im Unterricht bewusst vermieden. Die Kinder beteiligten sich aktiv im Unterricht und brachten mit eigenen und kreativen Lösungsvorschlägen die Gewaltschutztrainer immer wieder zum Schmunzeln. Der ernste Ansatz der Thematik, minderte den Spaß weder bei den Kindern noch der Referentin, Frau Careni. Die Kinder haben ihre Aufgaben mit Bravour gemeistert.

Ein herzliches Dankeschön an Frau Careni, die mit sehr viel Geduld, Feingefühl und Klarheit gemeinsam mit den Kindern der Klassen 2 dieses Projekt durchgeführt hat.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0