Förderverein spendet Spielgeräte

Dank des Fördervereins gibt es in unserem Spielgerätehaus allerhand neue tolle Pausenspielgeräte.

Herzlichen Dank... . .

Förderverein überreicht Spielkisten an die Grundschule

 

Am Donnerstag, 10. März 2016 besuchten zwei Mitglieder des Fördervereins stellvertretend für die Vorstandschaft die Grundschule Kleinsachsenheim, um den Kindern dort Spielkisten mit vielen neuen Sport- und Spielgeräten zu überreichen.

 

Finanziert wurden diese Geräte im Gesamtwert von knapp 600,-Euro hauptsächlich durch das Preisgeld eines Schulwettbewerbs der Sparda-Bank, bei dem der Förderverein das PPM-Projekt (Pausen-Polizei-Müllsammler) vorgestellt und die Grundprämie von 500,- Euro erhalten hatte. Deshalb durften auch die beiden 3.Klassen - Kinder der Klasse 3b sorgen als "Müllpolizei" für Sauberkeit im und um das Schulhaus, Kinder der Klasse 3a kümmern sich um die Ordnung im Spielgerätehaus - im Vorfeld Wünsche äußern, was sie noch gerne für eine aktive Pause an Geräten und Materialien hätten. Diesen Äußerungen kam der Förderverein nach und konnte somit den 3. Klässlern und ihren Klassenlehrerinnen stellvertretend für die ganze Schule viele verschiedene neue Sport- und Spielgeräte überreichen.

 

Zunächst begrüßte Silke Geiger bei herrlichem Vorfrühlingswetter im Namen des Fördervereins die Kinder und Lehrerinnen sowie Schulleiterin Doris Engelbrecht auf dem Pausenhof. Sie gratulierte und dankte allen für ihr Engagement zum Wohle der Ordnung und Sauberkeit an der Schule. Auch Doris Engelbrecht richtete Dankesworte an die Kinder und ihre Lehrerinnen sowie den Förderverein für seinen Einsatz und die Spende. Gemeinsam mit Verena Gebre vom Förderverein lüftete sie dann das Geheimnis und zog die Decke von den zuvor nicht sichtbaren Kisten. Nach und nach wurden alle Spielgeräte hervorgeholt, benannt und auf einen sicheren Umgang damit hingewiesen. Einzelne Kinder durften zeigen, wie man beispielsweise den "Pogo-Stick" benutzt, was man mit Hula-Hup-Reifen oder Bällen alles machen kann, wie man Hütchen und Stangen zu Hindernissen beim "Pferdchenspiel" zusammen steckt oder mit Plastiktellern und Holzstäben jonglieren übt. Highlight der Exploration mit den neuen Geräten war dann der sogenannte "Teamwalker" - eine Art Sommerski, mit dem man sich nur bei guter motorischer Kooperation und Koordination unfallfrei gemeinsam fortbewegen kann. Unter dem Applaus der Kinder durften Doris Engelbrecht und ihre Kolleginnen dies gleich unter Beweis stellen und zeigten, dass sie ein eingespieltes, gut funktionierendes Team sind.

Im Anschluss an diese etwas andere Unterrichtsstunde folgte die große Pause, in der dann alle Kinder der Grundschule die neuen Errungenschaften ausprobieren und bespielen konnten.

Kommentare: 6 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Greta (Montag, 02 Mai 2016 07:57)

    Ich finde die Spielgeräte sehr toll und habe schon damit gespielt:

  • #2

    Colin & Lauri (Dienstag, 03 Mai 2016 09:47)

    Das fanden wir toll. Besonders die vielen neuen Bälle.

  • #3

    Amalia Lichtenberger 3a (Mittwoch, 04 Mai 2016 10:08)

    Ich finde die neuen Spielgerete toll.
    Ich war schon Geräteschef.

  • #4

    Luca Leon Henn (Mittwoch, 04 Mai 2016 10:20)

    Ich fande es toll, dass der Förderverein Spielsachen gekauft hat.

  • #5

    Marcel+Jonas (Montag, 13 Juni 2016 07:48)

    Wir finden die Bälle voll cool. Man kann gut damit spielen.

  • #6

    Yusef (Montag, 13 Juni 2016 07:51)

    Ich fand die neuen Spiele sehr schön und es hat Spaß gemacht mit ihnen zu spielen.