Moscheebesuch

Moscheebesuch im Rahmen des Religionsunterrichtes der Klassen 3 und 4

Moschee-Besuch in Sachsenheim mit Grundschülern

 

der Kleinsachsenheimer Grundschule

 

 

Am 29. Juni 2016 ging es für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3/ 4 mit Frau Veith-Kimmann im Rahmen des katholischen Religionsunterrichts auf Exkursion in die Mimar Sinan Moschee nach Sachsenheim. Frau Cahide Veznihli begrüßte uns sehr freundlich und gab uns zunächst eine grobe Übersicht über den Verein und den Bau der Moschee. Dann führte sie uns, unterstützt von Ayham Hamaydeh, ein Schüler der Klasse 2, in die verschiedenen Räumlichkeiten des Gemeindezentrums. Wir sahen den selbst gestalteten Jugendraum, an den sich eine große Industrieküche anschließt, in der während des Ramadans bis zu 70 Essen am Abend gekocht und ausgegeben werden. Im Waschraum erklärte uns Ayham  die fest vorgeschrieben Reihenfolge beim Waschen und deren Bedeutung. Bevor wir den Gebetsraum betraten, zogen wir unsere Schuhe aus und stellten sie in das dafür vorgesehene Regal. Alle Kinderaugen wurden groß, als sie den Gebetsraum betraten. Denn die reich verzierten, bunten Muster an Wänden, Teppichen und Fenstern waren sehr beeindruckend. Natürlich staunten auch alle über den riesigen Kronleuchter, der in der Mitte des Raumes hing. Vorne ist der wichtigste Teil des Gebetsraumes, die Gebetsnische (Mihrab). Sie zeigt in die Gebetsrichtung, nämlich Richtung Mekka. Dort nimmt der Imam zum Gebet Platz und liest während des Ramadans die täglich vorgeschriebenen Seiten aus dem Koran vor. Für alle war dieser Besuch ein Eintauchen in eine andere, bisher völlig fremde Welt, die den Kindern, dank der informativen und freundlichen Führung durch Frau Veznihli  nun ein wenig bekannter geworden war. Zum Abschluss bekamen alle Kinder noch einen Sesamkringel, der nun auch den Geschmackssinn in die neuen Erfahrungen mit einschloss.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0